Heike Harder                                                                              

praxis für atemzentrierte körper- und bewegungsarbeit

Atmung ist die einzige organische Funktion, die unbewusst vom Körper gesteuert und gleichzeitig durch den Menschen selbst beeinflussbar ist. Ein gesunder Atem kann nicht für jeden Menschen gleich nach starren Regeln bestimmt werden, dennoch ist es generell wichtig, dass die Atembewegung den gesamten Körper erreicht. Der Atem sollte eine gewisse Tiefe haben und sich besonderen Gegebenheiten, wie sportlicher Betätigung, anpassen können.

Die Atemlehre - der bewusst zugelassene Atem - ist eine ganzheitliche Körperarbeit, die ihre vordergründige Wirkung gänzlich auf den Atem und dessen Fluss ausrichtet und gleichzeitig auf die Körperhaltung einwirkt. Die Psyche und der Geist werden über die Sammlungs- und Achtsamkeitsschulung ebenfalls angesprochen. Über den Zugang von Atem und Körper wird die persönliche Entwicklung begleitet und unterstützt.

Diese alternative Methode wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Atemtherapie bezeichnet. 

Auf meiner Internetseite finden Sie

einige Erläuterungen zu der Arbeit

selbst:

  • Welche physischen und psychischen Ziele können erreicht werden?
  • Wie wird die Arbeit gestaltet und welche Rahmen werden dafür angeboten?
  • Wieso können über diese Methode solche Ergebnisse erreicht werden?
  • Welche wichtigen Personen haben
    die Atemlehre beeinflusst?

sowie nützliche Informationen:

und Anhaltspunkte zu generellen sowie konkreten Anwendungsmöglichkeiten für Menschen,


Als Atempädagogin wende ich mich generell an alle Menschen, die sich Veränderungen wünschen oder die unsicher sind, ob sie Veränderungen anstreben wollen.

Gern begleite ich Sie auf Ihrem Weg und freue mich auf Ihren Besuch.

 

HERZLICH WILLKOMMEN!