ANWENDUNG

Die Übungsweisen sind für jeden Menschen geeignet, da sie weder anstrengend noch kompliziert sind. Für bestimmte Menschen und in bestimmten Lebenssituationen ist die atemzentrierte Körper- und Bewegungsarbeit besonders hilfreich.

 

Stress und Burnout

Durch Stress werden Emotionen oftmals verdrängt. Dann fungiert der Körper als Puffer - jedoch nur bis zu einer gewissen Grenze. Wird diese überschritten, führt das zu Erschöpfung, Schmerzen oder Krankheiten.

Die Arbeit mit dem Atem unterstützt Sie dabei, die gewohnten Pfade zu verlassen. Dies geschieht über die Wahrnehmung von Grenzen und das Gespür für den Körper und die eigenen Bedürfnisse. Nach und nach gewinnen Sie an Ausgeglichenheit, Selbstachtung und Lebensfreude.

 

Musiker und Sänger

Für das Musizieren und Singen ist ein durchlässiger, wohltonisierter Körper eine wichtige Voraussetzung. Mit Hilfe der atemzentrierten Körperarbeit lassen sich Verspannungen und Verkrampfungen lösen. Der bewusst zugelassene Atem hilft außerdem bei Lampenfieber.

Als Musiker arbeiten Sie an ihrem Ausdruck und der Klangqualität. Sie lernen Präzision und Gelöstheit zu verbinden. Auf Wunsch vereinbaren wir eine Einzelstunde an Ihrem Instrument, um die Wirkung direkt hören zu können.

Für Sänger ist eine authentische Ausstrahlung und die stimmliche Qualität von großer Bedeutung. Über den muskulären Tonusaufbau können Sie auf Tonlänge und Tonkraft einwirken.

 

Manager und Kreative

Wer Neues und Originelles kreieren will, braucht einen lebendigen Geist.

Über die Arbeit mit dem Atem werden mentale Präsenz, Sammlungs- und Gedankenkraft geschult. Es entstehen geistige Flexibilität und Glaubwürdigkeit.

Für Präsentationen und Reden vor Publikum gewinnen Sie Selbstsicherheit und stärken Ihre Standfestigkeit und Ihre Stimme.

 

Menschen in der zweiten Lebenshälfte

Mit dem Alter verändert sich die Beweglichkeit und Kraft des Körpers. Um bewusst und aktiv die Gesundheit zu pflegen, eignet sich die atemzentrierte Körperarbeit sehr gut, da die Übungen bis ins hohe Alter ausgeführt werden können. Die wiedergewonnene Stabilität und Vitalität wirkt sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus.

 

Eingeschränkte Atemfähigkeit

Chronische Krankheiten wie COPD, Asthma bronchiale und Lungenemphysem können die Lungenfunktion einschränken. Unter Anleitung zur Eigenhilfe können Entspannung und Erleichterung erfahren werden.